Fest verankert im jährlichen Terminkalender ist zu Jahresbeginn die Teilnahme und Mitwirkung an der Karnevals-Gemeinschaftssitzung "All onger eenem Hoot", bei der zwei der großen katholischen Richrather Vereine mit Mitgliedern und Angehörigen auftreten und ein vielgelobtes mehrstündiges Programm gestalten. Die jährlich in der Karnevalszeit stattfindende Mundartmesse in St. Martin erlaubt es dem Chor auch auf „richrother oder kölscher Art“ sein Gotteslob zu singen und die zahlreichen Gottesdienstbesucher zu erfreuen.

Die Mitwirkung an der Karfreitags- und Osternachtsliturgie durch den Chor mit anspruchsvollen Werken bildet einen der musikalischen Höhepunkte in jedem Jahr. Aber auch die kurze Zeit später folgenden Feierlichkeiten zur Erstkommunion in St. Martin bekommen durch die Chorbeiträge ihren besonderen Glanz.

An Christi Himmelfahrt startet nach dem Feiertagsgottesdienst die traditionelle Fahrradtour, die in den vielen Jahren nur ganz selten wegen des Wetters oder anderer Umstände ausfallen musste. Am späteren Nachmittag erwartet uns stets eine reichhaltige Kaffeetafel mit süßen und herzhaften kulinarischen Genüssen. Bei dem gemütlichen Beisammensein bis in die Abendstunden sind auch diejenigen dabei, die beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen an der Fahrradtour nicht teilnehmen konnten.

Fronleichnam und seit kurzem das „Ewige Gebet“ bringen unseren Chor mit den anderen Chören unserer Pfarrgemeinde St. Josef und Martin beim Singen zusammen. Der Gottesdienst bei Festen der Richrather Schützen, das Pfarrpatrozinium um den Martinstag, das Adventssingen im Richrather Krankenhaus sind Beispiele für Anlässe, bei denen unser Chor das Gemeinschaftsleben in unserem Stadtteil mitgestaltet.

Alle zwei Jahre bringt unser Chor ein großes, geistliches Chorwerk mit Solisten und Orchester zur Aufführung; näheres ist aus unserer Chorchronik entnehmbar. Verstärkt durch Projekt-SängerINNEN, die über die mehrmonatige Zeit der Einprobe unseren Chor kennen lernen können, bildet dieses Konzert ein Glanzlicht des kulturellen Lebens in unserer Stadt.


 

Eine nicht ausschließlich mit einem musikalischen Auftritt verbundene Aktivität jedes Jahr ist der Chorausflug, der in der Regel wechselweise ein- oder mehrtägig durchgeführt wird. So wurden in den vergangenen Jahren viele interessante Reiseziele zwischen Dresden und Paris angesteuert. Höhepunkte des Reiseprogramms sind dabei die musikalische Gestaltung eines Gottesdienstes an einem der Zielorte und nicht zuletzt als Unterhaltungs-Highlight der obligatorische „Bunte Abend“mit jeder Menge humoristischer Einlagen.

Zum Jahresende gibt es zwei weitere Ereignisse im Kalender der Gemeinschafts-Aktivitäten: Um das Cäcilienfest Anfang Dezember findet die Jahreshauptversammlung statt, die mit einer gemeinsamen Tischmesse im Pfarrzentrum beginnt. Anschließend erfolgt stets die Ehrung der Jubilare mit 25-, 40-, 50- bzw. 60-jähriger Mitgliedschaft. Dann gibt es Würstchen mit dem von einem Spezialteam zubereiteten Kartoffelsalat und natürlich leckere Getränke. Nach der Bearbeitung der Tagesordnung wie Jahresbericht, Kassenbericht, Jahresplanung, ggf. Wahlen und sonstigen Punkten endet der offizielle Teil und es wird gemütlich bis in die späten Abendstunden.

In der Probe, die um den 6. Dezember herum liegt, stattet der Nikolaus der Chorgemeinschaft einen Besuch ab, resümiert das vergangene Chorjahr und beschenkt jede Sängerin und jeden Sänger mit einem Weckmann. Selbstverständlich ist dann der weitere Teil der Probe eher dem gemütlichen Beisammensein gewidmet.

Gegen Ende des Jahres, bevor der Gesang in der mitternächtlichen Christmette und die Aufführung einer Orchestermesse am zweiten Weihnachsfeiertag den chormusikalischen Schlusspunkt setzen, ist unsere Chorgemeinschaft an einem der Adventswochenenden beim Richrather Weihnachtsmarkt unternehmerisch tätig. In der Chor-eigenen Holzbude werden den Besuchern die vielgerühmten Reibekuchen sowie nebenan geistige Getränke aller Art angeboten. Der Weihnachtsmarkt endet immer mit dem abendlichen offenen Singen, bei dem Chor und Besucher sich gemeinsam musikalisch auf die Feiertage einstimmen.


Sängerin oder Sänger im Kirchenchor „Cäcilia“ an St. Martin in Richrath zu sein bedeutet also nicht nur an bestimmten Sonn- und Feiertagen auf der Orgelempore zu stehen und zusammen zu musizieren. GEMEINSCHAFT und SPASS werden hier groß geschrieben, so daß das Gefühl von Freude und Zufriedenheit uns häufig begleitet, vielleicht manchmal sogar etwas wie Glück spürbar werden lässt.

Probentermine

Chorprobe jeden Donnerstag
19.30 – 21.30 h im Pfarrzentrum
St. Martin, Kaiserstr. 28
in Langenfeld-Richrath

Etwas nicht gefunden?

Zusammensetzung

Der Chor hat derzeit
46 aktive Sängerinnen und Sänger: 15 Sopran, 14 Alt,
9 Tenor, 8 Bass

Organisation

Chorleiter: Peter Gierling
1. Vorsitzender: Josef Steber